Skip to content. | Skip to navigation

Login

References

 

Profiling-Standards

Damit ein Profiling-Verfahren sicher und zuverlässig ist, sind bestimmte Gütekriterien zu erfüllen. Die Grundlagen des von Torsten Will entwickelten TWprofiling® erfüllen alle wichtigen wissenschaftlichen Standards für psychometrische Verfahren, zu denen u. a. die folgenden Anforderungen gehören:

1. Das TWprofiling® ist standardisiert.

Das bedeutet, dass für jeden Teilnehmer die gleichen Bedingungen gelten. Außerdem besitzt das TWprofiling® allgemein verbindliche Maßstäbe, sogenannte Normen, für die Beurteilung der Ergebnisse. Es liefert somit valide Aussagen.

2. Das TWprofiling® ist objektiv.

Das bedeutet, dass die Ergebnisse völlig unabhängig vom jeweiligen Berater und Coach sind. Durchführung, Auswertung und Interpretationen des TWprofiling® sind immer objektiv.

3. Das TWprofiling® ist zuverlässig.

Unter Zuverlässigkeit versteht man den Grad der Genauigkeit, mit der ein Testverfahren ein bestimmtes Merkmal misst. Messungen sind dann zuverlässig, wenn die Werte unabhängig vom Zeitpunkt der Messung sind, d.h. bei Wiederholung der Analyse muss bei einer Person das gleiche Ergebnis auftreten. (Test-retest reliability)

Für das TWprofiling® gilt außerdem:

Die Grundlagen des TWprofiling®  sind die wertpsychologischen Forschungen von Robert Hartman. Sie sind vielfach nach den Standards der APA (American Psychological Association) - Vereinigung der amerikanischen Psychologen - wissenschaftlich validiert und entspricht den internationalen Grundsätzen für psychometrische Testverfahren sowie den ADA und EEOC Richtlinien und Standards (Americans with Disabilities Act und U.S. Equal Employment Opportunity Commission).